UNSERE PHILOSOPHIE

​​​​​​​
Liebe Eltern der kleinen Ponyfans

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Angeboten. Es ist uns wichtig, Ihnen einige Informationen zu der "Arbeit" mit unseren Tieren zu geben. Es freut uns, wenn Sie Zeit haben, diese zu lesen.

Kinder und Pferde - was bringt es den Kindern

Die Zeit, welche interessierte Kinder bei uns mit unseren Pferden verbringen, ist hilfreich zur Förderung

- der Aufmerksamkeit, Konzentration und Selbständigkeit
- des Selbstvewusstseins und dem Umgang mit Emotionen
- sozialer Kompetenzen
- der Lernmotivation
- der Wahrnehmung, Koordination und des Körperbewusstseins
- der Sprachentwicklung
- intensiver Natur- und Tiererfahrungen
- der seelischen Ausgeglichenheit und Stabilisierung
- der Entspannung, Erholung vom Alltag und vielem, vielem mehr ...


Kinder und Pferde - was bedeutet dies für die Pferde

Unsere Tiere sind nach und nach in die Arbeit mit Kindern eingeführt worden und zu unserer Freude machen sie richtig gerne mit und geniessen die Zeit mit den Kindern. Abahachi zum Beispiel, steht schon am Tor bereit, wenn er Kinder hört, er ist unser freiwilliger Mitmacher.

Dennoch wollen wir nicht vergessen, dass freie Zeit in der Herde für die Tiere wichtig ist. Dies deshalb, weil die "Arbeit" mit den Kindern von den Tieren viel Konzentration und Einfühlungsvermögen verlangt. Zusätzlich ist das Tier auch bereit, den Kindern für ihre Erlebnisse seinen Körper zur Verfügung zu stellen. Obwohl sie für all dies gern bereit sind, ist es doch nicht immer einfach, ein "Schulpferd" zu sein.

Dies wollen wir berücksichtigen und schauen auf ihre Ausgeglichenheit. Erholung finden die Tiere in der Herde, denn dort können sie nur Pferd sein. Für den Unterricht werden sie abwechslungsweise am Dienstag-, Mittwoch und Freitagnachmittag eingesetzt, manchmal auch an Samstagen. Am Sonntag ist Familienzeit mit dem Team von der Ranch. Am Montag und Donnerstag haben sie frei und geniessen die Zeit mit Spaziergängen oder Bodenarbeit, so wie Andrea grad Zeit hat. Wir versuchen viel Abwechslung in ihren Alltag zu bringen und ihnen auch immer wieder etwas Neues beizubringen.

Und nun zu uns und unseren Angeboten. Wir wollen kein konventioneller Reitbetrieb sein, sondern Kindern den achtsamen und sicheren Umgang mit dem Tier Pferd zeigen. Deshalb steht das Reiten bei uns nicht primär im Vordergrund, gehört aber selbstverständlich auch dazu.  


Kinder und Pferde - im gemeinsamen Erlebnis

  • Die Kinder reiten geführt ohne Sattel und lernen dabei das Gleichgewicht und Entspannung
  • Die Kinder reiten lange Zeit im Schritt und lernen, dieses Tempo zu geniessen
  • Mit Lernspielen werden Trabeinheiten eingebaut, bis die Kinder im Trab das Gleichgewicht und die Entspannung haben 
  • In den Unterrichtslektionen soll sich das Kind wie auch das Tier wohlfühlen
  • Die Kommunikation unsererseits gegenüber den Kindern und den Pferden ist respektvoll und angenehm
  • Die Kinder lernen für die Tiere zu sorgen und sicher und achtsam mit ihnen umzugehen. Auch ein Danke wird von den Tieren sehr geschätzt
  • Pferde reiten einander nicht, ihre Kommunikation spielt sich nur am Boden ab. Also lernen die Kinder als erstes auch, mit den Pferden durch "Bodenarbeit" eine gemeinsame Sprache zu sprechen, so dass sie verstehen, was der andere will und meint. Dann fühlen sich alle verstanden
  • und zum Schluss wollen wir die gemeinsame Zeit mit diesen wundervollen Tieren geniessen
    ​​​​​​​