•  
  •  

Unsere Pferde

image-8343593-e06ec19455314a348e265c2aecd5c5fe.jpg
Di Caprio de la Corbaz

Welch schöner Name für dieses wundervolle, mittlerweile 6jährige Pferd. 

Er ist ein offenes, lustiges, neugieriges Tier, ein charmantes Schlitzohr, dem es gelingt, sich in die Herzen von gross und klein einzuschleichen. Mit seinem ruhigen Charakter bringt er die zappeligsten Kinder zur Ruhe.

Unterdessen zieht er mit viel Engagement die Kutsche und entspannt sich aber auch sehr gern, wenn die Kinder ihn putzen und mit ihm schmusen. Gelassen geht er in der kleinen Halle seine Runden und lässt die Kinder auf seinem Rücken ihr Gleichgewicht üben. Was er immer noch nicht mag, ist wenn Lillyfee ohne ihn weg geht, an dieser emotionalen Sache müssen wir noch dranbleiben ...  Aber wie alles im Leben - es braucht Zeit.

Er ist übrigens der CHEF unserer kleinen Herde und einfach ein unglaublich lieber Kerl, wir nennen ihn auch Leo, Knorrli oder grossen Tiger.

Lillyfee

Lillyfee ist ein kleines Hackney-Pony. Sie liebt Kinder und Spaziergänge in der weiten Welt. In der Halle wird sie aber gern übermütig, immer wieder ein lustiges und freches Pony, bei dem man lernt sich durchzusetzen. Was sie immer noch nicht gerne mag, ist stillstehen und stillstehen ...

​Sie ist sehr elegant und geht gerne fleissig vorwärts. Man hat immer das Gefühl, sie ist zufrieden und lächelt ein wenig. Wenn man mit Abahachi schon einiges gelernt hat, kann man sich auch an Lilly heranwagen, da wirds dann manchmal richtig fetzig ...

Sie ist das einzige Stütchen weit und breit, umgeben von unseren drei grossen und kleinen Wallachen. Diesen Platz geniesst sie sehr, ihr eindeutiger Favorit ist Di Caprio, sie mag ihn unglaublich gern.



King George

George ist unser kleiner Schlingel, aber immer guter Laune und für jeden Spass zu haben. Er mag es eher gemütlich und wäre gerne CHEF. Er knabbert gerne an allem herum, unter anderem auch an Menschen.

Ein Pony, das gern bei jeder Gelegenheit zwickt, das ist schon eine Herausforderung. Unterdessen haben aber schon einige Kinder gelernt, gelassen damit umzugehen, auch wenn es manchmal nicht einfach ist. Er hat sich als Schlingel sogar schon in einige Kinderherzen eingeschlichen, denn er ist einfach "so herzig", wie sie jeweils sagen.

​Auch bei diesem Pony gibt es viel zu lernen, dies gilt nicht nur für die Kinder, sondern auch immer wieder für die Besitzerin ...


image-638299-Hatschili.jpg
Abahachi

Abahachi ist ein uherziges Pony und er ist wirklich bei allem gern dabei. Er lässt sich geduldig putzen und pflegen und ist mit den kleinsten Kindern absolut zuverlässig. Ausserdem zieht er supergern seine Ponykutsche.

Er ist der Pony-Chef und hat Lilly und George gut im Griff.

Ein ehrgeiziges, kluges, einfach tolles Pony, das es gerne recht machen möchte. Er freut sich, wenn er eine Aufgabe ausführen darf. Wenn er Kinder hört, geht es nicht lange und er steht am Tor bereit.

Er ist unser "freiwilliger Mitmacher", hat eine positive Einstellung und freut sich, wenn etwas läuft ...

image-7446649-True_Love_am_Kurs_2009.jpg

IN LOVING MEMORY


True Love - Wahre Liebe
wir haben Dich immer Trulla genannt​


Du warst mein erstes Pferd, mit dir hat alles angefangen. Ich hatte von Pferden keine Ahnung aber ich habe dich gesehen, musste dich unbedingt haben und ja, so hat die schöne Reise mit dir begonnen… Du hast mich 20 Jahre meines Lebens begleitet - zugegeben, wir waren nicht immer gleicher Meinung. Ich hatte einfach noch nicht genug Verständnis und Geduld und als du jung warst, hattest du eine gehörige Portion Power und hast mich oft von deinem Rücken gefegt, du dachtest wohl, lerne erstmal etwas über Pferde und dann steige wieder auf mich auf… Wie recht du doch hattest. Du hast mich an viele Parelli-Kurse begleitet, hast mich beharrlich Geduld gelehrt und warst mit Kindern einfach wundervoll. Viele von ihnen – ob gross oder klein – hast du geduldig auf deinem Rücken getragen und ihnen mit deiner sanften Art die Angst genommen. Alle anderen Pferde/Ponys sind nach dir zu uns gekommen und jedem hast du Sicherheit gegeben und die Welt „da draussen“ gezeigt. Ich vergesse nicht, wie wir mit Lilly im Wald geübt haben, durch Pfützen zu gehen, du standest geduldig einfach da, mit dem Strick auf dem Boden und hast zugeschaut, wie Lilly rumgezappelt hat. Oder als du in der Bahnunterführung entschieden hast, dass du ab heute keine Angst mehr vor den Lastwagen hast - und ab diesem Tag war das dann auch so, solche Momente waren einfach toll. 20 Jahre - wie schnell sie doch vergangen sind .


Wie schön. dass ich dich kennen lernen durfte, wenn nicht, wie hätte ich mein Leben wohl gelebt? Es ist mir sehr schwer gefallen, dich gehen zu lassen – ich werde dich nie vergessen, danke "True Love" für all die tollen Momente mit dir…