​​​​​​​TEAM

TeamTEAM
image-9880613-parelli.w640.JPG
Andrea
Reitpädagogin i.A. nach TPC, WWF Lagerleiterin
​​​​​​​
Als Kind hatte ich den Wunsch, Pferdepflegerin werden, aber meine Mutter meinte: Da arbeitest du viel und verdienst wenig. So bin ich dann Mutter von zwei Kindern geworden, habe kaufmännisch in einem Hotel für blinde Menschen gearbeitet und nebenbei für den "Praktischen Umweltschutz Schweiz" (PUSCH) 8 Jahre lang Schulkinder der Unter- und Mittelstufe zum Thema "Abfall" unterrichtet. Ich interessiere mich für Tiere, die Natur und wie alles zusammenspielt. Ich lese gerne, gehe gern zu Fuss, bin sehr gesellig und lieber draussen als im Haus (im Winter kann das auch mal umgekehrt sein).

Auf der Abahachi-Ranch bringe ich Kinder und Pferde zusammen - nach dem reitpädagogischen Unterrichtskonzept von "teamponyconzept" - und ich finde es passt gut. Und Pferdepflegerin bin ich nun doch noch geworden, einfach bei meinen Pferden. Auch das gibt viel zu tun.

Ich bin sehr glücklich, Pferde zu besitzen und davon sogar vier. Das Wissen über diese Tiere, den Umgang mit ihnen und wie man mit ihnen zusammen den Unterricht mit Kindern gestalten kann, habe ich durch viele viele Weiterbildungen - nach dem Konzept "Natural Horsemanship" von Pat Parelli und "Team Pony Conzept" von Kolly Holland erworben. Aber am meisten gelernt habe ich natürlich von den Pferden selbst. Viele Pferdemenschen wissen vieles über Pferde. Aber Pferde wissen noch mehr, denn sie sind Pferde.
​​​​​​​
Ich finde, Pferde sind nicht nur "Reittiere", sondern Tiere zum Gernhaben, zum Zusammensein und um gemeinsame Erlebnisse zu teilen, so wie das mit anderen Tieren auch ist.
image-10980479-IMG_1383-6512b.w640.jpg
Roger
Rancher

Als Rancher werde ich überall gebraucht.

Sei es, wenn die Frauen wieder neue Ideen haben (bauen oder konstruieren muss es ja dann natürlich ich) oder beim heuen, misten, Zäune flicken und neue installieren. Strom kontrollieren, Schrauben rein- und auf Wunsch wieder rausnehmen, dort mal wieder einen Haken anbringen und vielleicht später auf Wunsch an einem anderen Ort auch noch einen, Transporte ausführen, Mist entsorgen, Weiden nachmähen, Rasen mähen, Säuli misten, Futter holen, alte Schnitzel ausbaggern und neue verteilen.

Schauen dass alles seine Ordnung hat und glauben Sie mir, vieles, vieles mehr.
Nun, man sieht, was wäre eine Ranch ohne Rancher.
​​​​​​​
​​​​​​​Und wenn ich mit all dem fertig bin, arbeite ich zu 100% als Bauführer im Bereich Spezialtiefbau.
image-10980536-mela1-aab32.w640.jpg
Mela
Reitpädagogin i.A. nach TPC
​​​​​​​
Wenn ich nicht im Stall bin, arbeite ich an der Schule Schloss Kefikon. Dort unterstütze ich die Direktion in den Bereichen Marketing und Personalwesen und gebe den Kindern der 2. Sekundarklasse der Schule Informatikunterricht.

Für die Arbeit mit den Kindern auf der Abahachi-Ranch bilde ich mich zur Zeit weiter bei Kolly Holland nach dem "Team Pony Conzept".

Mein Pferd "Smart Chocolate Rose", welches seit zwei Jahren bei mir ist, eignet sich zu meiner Freude wirklich gut mit Kindern und hilft bei Erlebniswochen oder Ponynachmittagen mit...

Für mich ist es sehr wichtig, den Kindern schon früh einen feinen und gerechten Umgang mit Pferden beizubringen.